Warum sind Meeresschildkröten bedroht? Informationen über SOS Nicaragua und Dos Maderas Luxus

Warum sind Meeresschildkröten bedroht? Informationen über SOS Nicaragua und Dos Maderas Luxus

Warum sind Meeresschildkröten bedroht?

Seit mindestens 100 Millionen Jahren gibt es Meeresschildkröten, was wiederum bedeutet, dass sie zeitgleich mit den Dinosauriern koexistierten. ie Abstammungslinie der Meeresschildkröten ist für unseren Planeten fast so wertvoll wie der Sauerstoff für die Säugetiere. Meeresschildkröten gehören zu den „Schlüsselarten“ unserer Welt, ein Begriff, der sich auf Arten bezieht, die im Verhältnis zu ihrer Anzahl einen extremen Einfluss auf das Überleben ihres jeweiligen Ökosystems haben. Man denke beispielsweise an die Bienen und die damit verbundene Abhängigkeit des Planeten von ihren Fähigkeiten der Pflanzen zu bestäuben. Auch die Meeresschildkröte ist für die Eindämmung der Quallenbestände sowie für die Vermehrung der ebenfalls gefährdeten Seegraswiesen und Korallenriffe in unseren Ozeanen von entscheidender Bedeutung.

Doch warum sind Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht? Die Antwort lautet: der Mensch, welcher mit seiner weltweiten Expansion die ursprünglichen Nistplätze der Meeresschildkröten zerstört hat. Dies ist vergleichbar mit dem Prozess der Gentrifizierung, bei dem die Menschen einziehen und die Schildkröten vertrieben werden. Aber auch die Geschichte, warum Meeresschildkröten getötet werden, setzt sich in einem Tatsachenbericht fort, welcher die Geschichte vieler vom Menschen verursachter Katastrophen erzählt.

Drei Begriffe seien hier genannt: Wilderei, Plastik und Netze. Die Panzer von Meeresschildkröten werden häufig für die Herstellung von Luxusgütern wie Brillen aus Schildpatt, Kämmen, Schmuck und anderen Souvenirs verwendet, während Schildkröteneier und -fleisch nach wie vor eine Delikatesse sind, die in Schildkrötensuppe und anderen Rezepten verwendet werden. Ein weiterer Grund ist die Verschmutzung der Meere durch Plastik und andere Schadstoffe, die die Schildkröten tödlich vergiften, indem sie in ihr Verdauungssystem gelangen und dort verheerende Schäden verursachen. Nicht zuletzt haben auch Fischernetze einen großen Anteil am Tod von Meeresschildkröten, da die Tiere sich oft darin verfangen und ertrinken, weil ein Auftauchen nach Luft nicht mehr möglich ist.

Seit wann sind Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht?

Die traurige Antwort auf die Frage, welche Meeresschildkröten vom Aussterben bedroht sind, lautet, dass alle sieben Arten entweder als bedroht, gefährdet oder stark gefährdet eingestuft wurden. Dazu gehören die Grüne Meeresschildkröte, die Echte Karettschildkröte, die Atlantik-Bastardschildkröte, die Lederschildkröte, die Unechte Karettschildkröte, die Oliv-Bastardschildkröte und die Wallriffschildkröte. Meeresschildkröten wurden erstmals 1970 gemäß dem heute anerkannten Gesetz zum Schutz gefährdeter Arten als gefährdet eingestuft Ein Mann, der die Aufmerksamkeit auf die tragische Gefährdung der Population der Meeresschildkröten Carr war ein renommierter Herpetologe, Ökologe, Naturschützer und Professor für Zoologie. Im Jahr 2000 rief die Sea Turtle Conservancy in Gainesville, Florida, den Weltschildkrötentagins Leben, der jedes Jahr am 16. Juni zu Ehren des im Jahr 1987 verstorbenen Gründers, Dr. Archie Carr, veranstaltet wird.

Zwar haben die seit den 1970er Jahren unternommenen Schutzmaßnahmen dazu beigetragen, dass sich die Bestände der Meeresschildkröten wieder erholt haben, doch ist die Gefahr des Aussterbens allgegenwärtig. Lediglich 1 von 1000 Babyschildkröten schafft es bis zum Erwachsenenalter.

Wieviele Schildkröten gibt es weltweit noch im Jahr 2022?

Während jede Art in unterschiedlichem Maße mit der Erhaltung ihrer Population kämpft und es schwierig sein kann, eine genaue Zählung eines Tieres vorzunehmen, das 99 % seines Lebens im Wasser verbringt, wird die Gesamtanzahl aller Meeresschildkröten auf etwa 6,5 Millionen geschätzt Im Jahr 2011 lag die Zahl noch bei knapp 7,5 Millionen Die Zahl der einzelnen Echten Karettschildkröten liegt wahrscheinlich zwischen 57.000 bis 83.000, die der Atlantik-Bastardschildkröte und der Wallriffschildkröte zwischen 25.000 und 69.000, es könnten aber auch weniger als 10.000 sein. Aus historischer Sicht sollte man bedenken, dass Fischereiaufzeichnungen aus der präkolumbianischen Zeit, allein in der Karibik auf eine Population von 91 Millionen Exemplaren hinwiesen.

Über SOS Nicaragua

SOS Nicaragua bedeutet in der Landessprache „DU BIST Nicaragua“ und ist ein Aufruf zum Handeln, ein „Hilferuf“ an den Einzelnen, mehr zu tun und Verantwortung für seinen persönlichen Einfluss als Mensch auf unserem Planeten zu übernehmen. Die 2017 gegründete Umweltschutzorganisation hat das visionäre Ziel, die Tourismuswirtschaft so umzugestalten, dass sie den Naturschutz unterstützt und nicht umgekehrt. Mit den Spendengeldern werden lokale Mitarbeiter vor Ort bezahlt, um die Nistplätze der Babyschildkröten aktiv zu schützen.

Warum sich Dos Maderas für den Schutz der Meeresschildkröten in der Karibik einsetzt

"Wir bewundern die Arbeit von Leuten wie David Melero von SOS Nicaragua, dessen Leidenschaft, die bedrohten Meeresschildkröten zu retten, mit dem Traum einhergeht, auch seine lokale Gemeinschaft zu unterstützen. Das Spenden eines Teils des Gewinns von Luxus für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Schildkröten ist eine Möglichkeit, unsere Verbundenheit mit dem karibischen Ursprung unseres Rums zu stärken, der geografisch gesehen schon immer von Meeresschildkröten bevölkert war.“

Dos Maderas bedeutet übersetzt „Zwei Wälder“ und bezieht sich auf den Ursprung in der Karibik sowie auf die Tatsache, dass der Rum in Jerez altert. Die Förderung des Schutzes der Schildkröten ist eine gemeinsame Bemühung, das Vermächtnis seiner Anfänge zu würdigen.

Über Dos Maderas Luxus

Seit 2010 befindet sich die Marke Luxus von Dos Maderas Rum auf dem Markt. Der Name Luxuswurde von einer gleichnamigen Baby-Schildkröte geborgt, die von der Marke „adoptiert“ wurde. Der Luxus ist die Krönung der Dos Maderas-Kollektion und enthält einen 10 Jahre alten Blend aus Rum mit Ursprung in Barbados und Guyana, der zusätzlich 5 Jahre lang in seltenen Williams & Humbert Don Guido PX Sherry-Fässern gereift ist. Mit 15 Jahren ist Luxus der älteste und charismatischste Tropfen der Dos Maderas-Linie und angemessen für das lange Leben der Meeresschildkröten, die, ähnlich wie der Mensch, eine Lebensspanne von 50 bis 100 Jahren haben. Für jede verkaufte Flasche wird ein Teil des Gewinns an SOSNicaraguagespendet, um die Nistplätze von Babyschildkröten zu retten. Darüber hinaus spendet Dos Maderas Gelder, die speziell zur Unterstützung von Kampagnen zur Beseitigung der Plastikverschmutzung dienen, und hilft aktiv bei der Finanzierung der Arbeit von Einheimischen, die gefährdete Schildkröteneier vor der Wilderei retten.

Seit 2018 haben die finanziellen Beiträge von Dos Maderas zum Schutz von über 300 Nestern und 25.000 Babyschildkröten beigetragen. Auf jeder Flasche befindet sich das Emblem einer Baby-Meeresschildkröte als Erinnerung an Luxus, die Schildkröte. Die Auflage von Dos Maderas Luxus ist limitiert, d.h. es werden nicht mehr als 8.000 Flaschen pro Jahr verkauft, wobei der Rum nur leicht gefiltert wird – eine Anspielung auf seine Sherry-Patronage.

Autor: Chantal Tseng, DC Bar-Somm

Diesen Artikel teilen

Verwandte Nachrichten