Dos Maderas shopping

Chicago Fizz

So wird der
Chicago Fizz Cocktail

Welcher dunkle Rum passt am Besten in einen Chicago Fizz Cocktail?

Der Dos Maderas 5+5 ist ein hervorragender dunkler Rum für den Chicago Fizz. Sein reichhaltiger Charakter mit Noten von Schokolade und Trockenobst passt wunderbar zum fruchtigen Profil des Ruby Portweins und balanciert die sauren Zitruselemente perfekt aus. Je nach Rezept wird oft auch ein Jamaican Pot Stilled Rum (mit Karamell) oder ein Blackstrap Rum (mit Melasse) empfohlen. The 5+5 matches the body of these categories without the earthy funk due to its time spent in PX barrels.

Über Dos Maderas 5+5

Dos Maderas 5+5 Rum ist ein Blend des leichteren Baja Rum mit einer reichhaltigeren Variante aus Guyana. Er reift zunächst 5 Jahre in der Karibik, gefolgt von 5 weiteren Jahren im spanischen Jerez in Fässern vom Typ Palo Cortado und Pedro Ximeney. Der reichhaltige Charakter des Dos Maderas 5+5 ist geprägt von aromatischen Gewürzen, Vanille, Ahornsirup, Kokos, Schokolade und Trockenobst.

Über Dos Maderas 5+5

Dos Maderas 5+5 Rum ist ein Blend des leichteren Baja Rum mit einer reichhaltigeren Variante aus Guyana. Er reift zunächst 5 Jahre in der Karibik, gefolgt von 5 weiteren Jahren im spanischen Jerez in Fässern vom Typ Palo Cortado und Pedro Ximeney. Der reichhaltige Charakter des Dos Maderas 5+5 ist geprägt von aromatischen Gewürzen, Vanille, Ahornsirup, Kokos, Schokolade und Trockenobst.

Chicago Fizz Cocktail Zutaten - Rezept mit Sodawasser und dunklem Rum

3 cl Dos Maderas 5+5

3 cl Ruby Portwein

1.5 cl frisch gepresster Zitronensaft

1.5 cl Sirup (Wasser und Zucker im Verhältnis 1:1)

1 Eiweiß

2-3 cl Sodawasser

Chicago Fizz Cocktail Rezept - Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung eines Chicago Fizz mit dunklem Rum

1.

Ein Collins- oder Sektglas kaltstellen.

2.

Zitrone halbieren und auspressen.

3.

Alle Zutaten, außer dem Sodawasser, in den Mixbecher geben.

4.

Ohne Eis schütteln (“Dry Shake”) um das Eiweiß schaumig werden zu lassen.

5.

Mixbecher mit Eiswürfeln auffüllen.

6.

Jetzt noch einmal schütteln, ca. 15-20 Sekunden oder bis die Mixtur vollständig schaumig ist.

7.

In das kaltgestellte Glas geben.

8.

Langsam das Sodawasser dazugeben, sodass der Schaum das Glas krönt

Ursprung des Chicago Fizz cocktail

Die Geschichte der Fizz Cocktails beginnt mit der verlorenen Kunst, einen Kater mit frühmorgendlichem Alkohol zu überwinden. Wie die erfrischende Perlung eines Selterwassers verspricht auch der Chicago Fizz Heilung vom Kater, anders als ein Konterbier bringt er aber auch das eingebundene Protein des Eiweißes mit. Und warum heißt der Drink Chicago Fizz? Chicago und der mittlere Westen sind nicht gerade wirklich mit Rum und Portwein assoziiert, viel eher mit Bier und Wein. Die bunte Cocktailszene spielten sich historisch gesehen eher in New York, San Francisco oder New Orleans ab. Tatsächlich entpuppen sich die meisten Versuche, den Ursprung des Chicago Fizz Cocktails nachzuvollziehen, als Sackgassen. Er ist im New Yorker Waldorf-Astoria Cocktailbuch, das noch vor dem Ersten Weltkrieg von Albert S. Crockett zusammengestellt wurde, dokumentiert, allerdings nicht als Neuerfindung. Stattdessen berichtet der Autor, dass der Cocktail aus “der ‘Windy City’ Chicago importiert wurde, und das lange bevor Bomben, Maschinengewehre und Flinten mit abgesägtem Lauf begannen, den Stadtfrieden zu stören” – vermutlich eine Anspielung auf die italienische Mafia, die kurz vor der Prohibitionszeit zunehmend die Kontrolle übernahm. Auch in den “Old Mr. Boston” Guides kommt das Rezept vor, aber ganz ohne Hintergrundinformationen. Es liest sich wie ein Rezept, das schon vor der Prohibition entstand, scheint aber nicht beliebt genug gewesen zu sein, um in den einschlägigen Cocktailguides gelandet zu sein. Der “Trader Vic’s Bartender’s Guide” etwa listet über 50 verschiedene Fizzes auf, darunter ein Alabama, Barcelona, Creole und Diamond Fizz, gleich mehrere New Orleans und Ramos Fizzes, sogar ein Texas Fizz ist dabei, aber kein Chicago Fizz. Der Mangel an dokumentierter Geschichte für den Chicago Fizz Cocktail macht ihn tatsächlich etwas mysteriös. Der “Trader Vic’s Bartender’s Guide” etwa listet über 50 verschiedene Fizzes auf, darunter ein Alabama, Barcelona, Creole und Diamond Fizz, gleich mehrere New Orleans und Ramos Fizzes, sogar ein Texas Fizz ist dabei, aber kein Chicago Fizz. Tatsächlich scheint es, dass sich hinter dem wenig bekannten Vintage Cocktail Elk’s Own, auch als Elk’s Club Fizz oder Elk’s Special, ein verkappter Chicago Fizz versteckt. Nur ist der Rum mit Roggenwhisky vertauscht und das ganze mit Ananas garniert – damit ist der Verwandlungstrick komplett. Poof!

Tipps zur Zubereitung eines Chicago Fizz

Tipp 1: Um das Eiweiß schaumig zu bekommen, den Mixbecher kräftig schütteln, dabei aber das Atmen nicht vergessen, um keine Muskeln zu zerren.

Tipp 2: Sodawasser vorsichtig öffnen und gut gekühlt halten, damit es den Cocktail nicht versehentlich aufwärmt.

Tipp 3: Ohne Eiweiß wird der Drink zwar nicht so seidig und schaumig, aber schmeckt immer noch wunderbar und ausbalanciert.

Tipps zur Zubereitung eines Chicago Fizz

Tipp 1:Um das Eiweiß schaumig zu bekommen, den Mixbecher kräftig schütteln, dabei aber das Atmen nicht vergessen, um keine Muskeln zu zerren.

Tipp 2:Sodawasser vorsichtig öffnen und gut gekühlt halten, damit es den Cocktail nicht versehentlich aufwärmt.

Tipp 3: Ohne Eiweiß wird der Drink zwar nicht so seidig und schaumig, aber schmeckt immer noch wunderbar und ausbalanciert.

Chicago Fizz Variationen und Abwandlungen

Die Version dieser Experten verwendet einen Tawny Portwein und empfiehlt für eine bessere Textur, Cocktail und Soda gleichzeitig ins Glas zu geben.

Das ist die Version, die dem Chicago Fizz für ein paar Jahrzehnte die Show gestohlen hat. Hier wird der Rum mit Roggenwhisky ersetzt und der Drink manchmal mit, manchmal ohne Sodawasser zubereitet. Es scheint tatsächlich mit der Wohltätigkeitsorganisation Elk’s Club zu tun zu haben, die auch einen Sitz in Chicago hat.

Barkeeper Duggan McDonnell hatte vielleicht den Chicago oder Elk’s Fizz im Hinterkopf, als er diese großzügige Kombi aus Rum, Tawny Port, Limette, Zucker und Bitters kreierte, die zur gleichen Geschmacksfamilie zu gehören scheint.

Häufig gestellte Fragen

In der Vergangenheit: vor allem Bier und Whisky, heute allerdings ist vor allem der “Chicago Handshake” berühmt-berüchtigt. Dahinter versteckt sich ein Malört, ein sehr bitterer Amaro, in der Regel kombiniert mit einem Bier. Andere mit Chicago assoziierte Drinks sind der Chicago Cocktail, der Mamie Taylor, Cohasset Punsch, der Southside und (leider) auch der Mickey Finn.

Fizz ist eine Unterkategorie von säuerlichen Drinks, die mit oder ohne Eiweiß gemixt und dann mit Sodawasser aufgefüllt werden, was sie extra schaumig macht. In ihrer Glanzzeit, dem späten 19. bis zum frühen 20. Jahrhunderts, wurden sie oft als Morgencocktail beziehungsweise Katerfrühstück getrunken.

Das weiß leider keiner mehr so genau, obwohl es für Fizz Cocktails nicht unüblich war, nach einem Ort benannt zu sein.

Am besten ist ein dunkler Rum mit reichhaltigen Charakter für einen Chicago Fizz geeignet. Der Dos Maderas 5+5 passt dank seiner schokoladigen Noten und Trockenfruchtaromen perfekt in die Kombination mit Portwein.

Cocktails mit Dos Maderas 5+5

Sorry, no posts matched your criteria.